Blütenseife selber herstellen

Benötigt werden: 

ca. 35gr frische Blüten wie z.B. Lavendel, Salbei, Rosen, Ringelblume, Kamille, Goldmelisse, Veilchen, Nelke usw.
300ml Wasser
100ml Öl (kaltgepresst, vorzugsweise helles, damit eine allfällige Blütenfarbe noch zur Geltung kommt)
5g Bienenwachs
170g Seifenflocken

Erst wird aus ca. 25g Blüten und dem Wasser ein starker Tee angesetzt; Wasser mit den Blüten kurz zugedeckt aufkochen und ca. 15 Minuten zugedeckt stehen lassen. Durch das Zudecken bleibt mehr vom ätherischen Öl von bestimmten Blüten in dieser Essenz drin.

Mit den restlichen Blüten einen Warmölauszug ansetzen (Blüten mit dem Öl während gut 30 Minuten auf 80°C erwärmen und ziehen lassen). Es kann auch ein bereits vorzeitig kalt angesetztes Blütenöl verwendet werden, das ist absolut kein Problem. 

Im Wasserbad erst das Bienenwachs vollständig schmelzen. Dann das Blütenwasser (der aufgekochte Tee) in ca. derselben Temperatur LANGSAM in das flüssige Wachs rinnen lassen. Dabei unbedingt ständig rühren! Ist die Temperaturdifferenz zu hoch, bindet sich das Wasser nicht mit dem Wachs! 

Anschliessend wird auch das Öl auf dieselbe Temperatur vorgewärmt und ebenfalls langsam in das Wasser-Wachs-Gemisch eingerührt.

Ist alles einigermassen verbunden, kann man langsam nach und nach einige Seifenflocken dazu fügen und unter beständigem rühren flüssig werden lassen. Sobald gut die Hälfte der Seifenflocken so eingerührt sind, kann man das Wasserbad auflösen und die bisherig gemischte Masse direkt in die Pfanne geben und nach und nach die restlichen Seifenflocken dazu rühren.

ACHTUNG, nicht vergessen, die Herdplatte zurückzustellen! Ohne Wasserbad braucht es  nicht mehr so viel Wärme!

Hat man eine gut vermischte Masse, diese in vorbereitete Förmchen streichen. Gut geeignet haben sich Pralinen- oder Eiswürfel-Silikonformen. Jedoch oxydieren einige Seifen beim Trocknen, wenn sie in Silikon gegossen waren. Es gibt auch extra Seifenformen, die jedoch ziemlich teuer sind.

Auskühlen lassen und bevor man sie aus der Form holen will, noch ca. 15-30 Minuten in den Tiefkühler. So bleiben die Formen der Seifen schön.

Zum Schluss die Seifen aus der Form drücken, auf ein Haushaltspapier legen und mindestens 1-2 Wochen trocknen lassen.